Mittwoch, 14. Dezember 2011

LBW anbauen

Wieder einen Schritt weiter, jetzt sieht er schon aus wie ein richtiger (kleiner) Lkw. Die LBW versetzen war schwerst Arbeit. Erst mussten ich noch paar nieten wegmachen(Aufbohren in 1mm schritte) von eine Traverse/Rahmenverstrebung und dann die vorhanden Löcher aufbohren. Das zeug ist so was von hart... Das mit einer Bohrmaschine die nicht aufhört zu drehen. Kraft ohne ende und ein langsames auslaufen. Da muss echt aufpassen das die Hände dran bleiben, habe sogar ein 12,5Bohrer abgebrochen als die Maschine verkanntet. In Fachbetrieben gibt es dafür Magnetstandbohrmaschinen... aber so oft will ich das nicht machen.

Der Aufbau ist jetzt schön an allen punkten Angeschraubt, mit senkrechten schrauben. Sieht toll aus, die Kiste passt ganz gut, wobei sie noch ca. 20-30cm länger sein könnte. Das wir meinen Geschmack von Ästhetik beim Nutzfahrzeug gerecht.





Kommentare:

  1. Hi Ralf,

    das sieht ja schon recht professionell aus, was du da machst.
    Aber wieso hast du denn wieder die LBW angebaut?
    Gruß Rolf

    AntwortenLöschen
  2. Hi, weil ich hinten eine art Garage haben möchte, wo neben meinen Werkstattwagen, 1-2 Fahrräder auch ein Motorrad parken soll. Ich denke so ist es einfach und praktisch. Wenn man hinten so ein abgesenkten Rahmen hat muss man die Karre immer noch 30-40cm hoch wuchten. Die Türen mache ich wohl auch noch weg...

    AntwortenLöschen