Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten, oder was man sonst noch machen kann

Naja, das gehör hier nicht rein. Aber ich habe es heute endlich Geschafft mich um mein(e) liebste(n) zu kümmern. Der LKW... Die letzt Bilder sind heute am 24ten um 19Uhr entstanden! Der Durchgang muss zu, bzw. einer werde. Dazu Fahrer bzw. Führerhaus entkernen, und auf unerwarteten Rost stoßen... Doof. Dann den Koffer mittels Hebebühne anheben und auf Rollen stellen. Drunter wegfahren geht wegen der Ladebordwand leider nicht. Und dann da was reinzaubern. Groß genug zum durchsteigen, klein genug das Lärm und Kälte draußen bleiben. Von den ursprünglichen Plan, ein Durchgang in voller breite bin ich abgerückt.
 

Kommentare:

  1. Hey Ralf,
    schön, dass es weiter geht, ich fange auch bald wieder an :)
    Was den Durchgang angeht so kann ich Dir aus eigener Erfahrung berichten, dass es super -auch fürs Raumgefühl- ist, wenn man aus der Sitzgruppe einen Rundumblick hat und dazu die Fahrerhausscheiben mit einbeziehen kann. Um den Durchgang zu verschliessen, könntest Du eine isolierte Rollade aus dem Hausbau oben an die Innenseite deines Koffers bauen und auf eine Rückenlehne deiner vorderen Sitzgruppe absenken und dort verriegelbar machen. Allerdings kenne ich deine Grundrisspläne nicht, aber sowas läßt sich bestimmt integrieren.

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist gut, allerdings soll ja auch ein doppelter Boden in den Koffer, dann schaue ich für den Führerhaus.
    Allerdings kenne ich deine Grundrisspläne nicht... Ich auch nicht, das entwickelt sich.

    AntwortenLöschen